Sehr geehrte Hessesischen Landtag, und Vorsitzenden der Petitionen, et. Al.


17. Juli 2009

Auswärtige Amt
das Hessisches Ministerium des Innern und für Sport,
Postfach 31 76,
65021 Wiesbaden

Sehr geehrte Hessesischen Landtag, und Vorsitzenden der Petitionen, et. Al.

Der Bundesministerium des Innern– Bürgerservice-Zentrum –hat mir gesagt, dass ich an Ihnen schreiben soll, da das Bundesland Hessen fuer die enzeilnenden Einwohner- und Integerationsaemtern in Wiesbaden und anderen Orten zustaendig ist.

https://eslkevin.wordpress.com/2009/06/29/wo-sind-staerke-anwaelte-in-deutschland-who-will-protect-people-who-could-integrate-well-into-german-society-from-being-torn-asunder-by-apparently-arbitrary-and-racist-practices/

Durch eigenen Ergfahrungen habe ich festgestellt, dass seit Jahren schon bei verschiedenen Laender, wie Hesse, fragwuerdige Ueberpruenfungenweise bei dem Entscheid ob ein Mann, der schon in Deutschland einen Arbeitsvisum hat, seiner Frau hierherholen kann. Bis jetzt hat niemand wie Sie dagegen remonstriert. Das ist eine Schand fuer nicht nur Wiesbaden und Hessen aber jedoch auch fuer Deutschland innerhalb den EU, wobei ein Mensch erwartet, dass er seine Frau hierherbring kann und sollte, wenn er 30.000 oder mehr Euro in Jahr verdient.

Darf ich mich kurz mal einstellen? Ich arbeite im Hessen seit Januar 2009. Ich bin Kevin Anthony Stoda aus den USA und Steuerzahler in Deutschland. Meine Frau, die ein Visum im Juni abgesagt worden war, stammt aus den Philipinen.

Da sind viele Gruenden weswegen den Entscheidung ueberprueft werden soll.

Noch wichtiger—ich frage mich wie hauefig diese Faelle in Deutschland auftauchen. Dagegen sollten Sie remonstrieren.

Mittlerweile muss ich auf eigenen Kosten im Juli und August 3000 bis 5000 euro ausgeben, um mit meiner Frau in den Philipinen hinzufliegen, und fuer meinen Ferien bei ihr zu sein, sonst waere ich noch in Wiesbaden (und soviel Geld gesparrt).

Ich bedanke ich im Voraus fuer Eure Hilfe.

Ihr Steuerzahler,

Kevin Anthony Stoda

About eslkevin

I am a peace educator who has taken time to teach and work in countries such as the USA, Germany, Japan, Nicaragua, Mexico, the UAE, Kuwait, Oman over the past 4 decades.
This entry was posted in Uncategorized and tagged . Bookmark the permalink.

1 Response to Sehr geehrte Hessesischen Landtag, und Vorsitzenden der Petitionen, et. Al.

  1. eslkevin says:

    NOTIZEN: Bei dem Flug hin- und zurueck nach den Philipinen ablagere ich allein ueber 10 Tonnen Co2 als Muell in der Atmosphaere.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.